Grenzen – Teil 2: Innere Grenzen und äußere Grenzen

Tacheles & Tee mit Susann und Inge – Über welche „Grenzen“ sprechen wir, wenn wir von Grenzen sprechen? Inge und ich sprechen über „inneren Grenzen“ und was sie bedeuten, was sie mit unseren Ängsten und „alten Programmierungen“ zu tun haben. Und wir sprechen auch über „äußere Grenzen“ und wer ist denn bitte „man“? Wie erkenne ich Grenzen? Was haben Grenzen und mein Potenzial miteinander zu tun? Schränken Grenzen ein oder ermöglichen sie Wachstum? Und was haben „Grenzüberschreitungen“ mit dem alten Spruch zu tun: „Ein Schuft ist, wer mehr gibt als er hat.“? 

Du siehst: viele Fragen. Wir tüfteln gemeinsam an einigen Antworten. Wir danken unserer Zuhörerin, die um das Thema bat und wenn du ein Thema hast, das dich bewegt, schreibe mir gerne.

Wir freuen uns, wenn du unserem sehr lebhaften und ziemlich langen Gespräch zuhören magst.

Den ersten Teil unseres Gesprächs zum Thema „Grenzen“ findest du hier drunter verlinkt.

Ein Brief an dich und deinen Bauch

Ich freue mich, wenn du meine kostenlosen “Briefe an meine Bauchfreunde und Bauchfreundinnen” abonnierst. Diese Briefe sind sehr persönlich gehalten. Ich lade dich regelmäßig ein, mit mir gemeinsam Themen der Zeit zu betrachten. Ich möchte dich animieren, neu hinzuschauen und dich auf kleine Alltagsabenteuer einzulassen. Gerne kannst du mir auch deine Gedanken und Fragen zu den Themen per E-Mail schicken. Hier kannst du dir ein Beispiel anschauen.

Über mich

Hallo, mein Name ist Susann Sontag! Ich bin Heilpraktikerin für Psychotherapie und Diplom Ernährungsberaterin. Ich habe viele Jahre eine eigene therapeutische Praxis für Psychotherapie und Ernährungstherapie geführt und viele Klienten begleitet. Auf meinem eigenen Weg und in der Begleitung meiner vielen Klienten erlebte ich, was heute auf dem soliden Fundament einer breiten Forschung steht: Heilung ist immer Selbstheilung. Ich biete dir auf meiner Webpage eine große Bandbreite an kostenlosen Informationen, Entspannungsübungen und Videos als Hilfe auf deinem Weg zur Selbstheilung an. Das Nachspüren, Nachdenken und das letztendliche TUN liegt in deiner Hand.

Meine Bücher

Schön, dass du dich für meinen Bauchfreunde-Brief entschieden hast!

Bitte schau in dein E-Mail-Postfach
und bestätige deine Anmeldung.

Diese Website verwendet Cookies, um dein Nutzungserlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklärst du dich damit einverstanden. Wenn du mehr erfahren möchtest, schaue in meine Datenschutzbestimmungen.